athletic_greens_fertig1

Athletic Greens Update und Tagesrationen Test

Mittlerweile nehme ich Athletic Greens seit gut 8 Wochen regelmäßig täglich ein – wie vom Hersteller empfohlen jeden Morgen auf nüchternen Magen, nach einer kurzen Pause folgen Müsli + Eiweiß-Shake.

athletic_greens_fertig2An die tägliche Einnahme sowie den Geschmack habe ich mich mittlerweile gut gewöhnt, Athletic Greens gehört nun einfach zu meinem morgendlichen Ritual dazu und es schmeckt mir auch sehr gut.

Zur, natürlich eher schwer messbaren, Wirkung: ich fühle mich durchweg sehr gut und fit, hatte auch keine Krankheiten oder die üblichen Erkältungen seit der Einnahme, das wird nun im Winter besonders interessant. Mein Energielevel im Sport ist konstant hoch, ebenso die tägliche Fitness im Büroalltag.

Ich werde Athletic Greens auf jeden Fall auch weiterhin täglich nehmen und weiterhin berichten.

Für den Fall, dass man unterwegs ist und natürlich die Athletic Greens Packung nicht herumschleppen möchte, gibt es bei den aktuellen Bestellungen netterweise ja auch 7 kostenlose Tagesrationen Athletic Greens dazu (wie in meinem ersten Erfahrungsbericht berichtet). Mittlerweile konnte ich auf verschiedenen Reisen auch diese Päckchen ausgiebig testen (siehe Bilder).

Aufgefallen ist mir, dass in den Päckchen unglaublich viel Athletic Greens enthalten ist, kommt mir wesentlich mehr vor, als die Menge die man mit dem normalen Messlöffel entnimmt, es empfiehlt sich also ein etwas größeres Glas / mehr Wasser.

Etwas negativ aufgestoßen ist mir der Geschmack, der bei den Tagesrationen doch wesentlich weniger frisch und fruchtig rüberkommt wie aus der Dose – dies ist aber ggf. der „Haltbarkeits-Machung“ der Tagesrationen geschuldet.

Fazit: Für die Reise zwischen durch ist es OK, ansonsten nehme ich lieber meine normale Athletic Greens Ration.